Samstag, 27. Februar 2016

good bye

Ich höre auf mit Bloggen.
Mit diesem Gedanken habe ich schon länger gespielt, um ehrlich zu sein. Es gab immer wieder einmal Phasen, in denen mir das Bloggen weniger Spaß gemacht hat, weil ich mich ein wenig unter Druck gefühlt habe oder generell keine Motivation hatte, und in letzter Zeit sind sie immer häufiger vorgekommen.
Besonders an Ersterem ist unsere Gesellschaft Schuld: Alles soll immer total perfekt wirken, doch das wird es nicht. Es ist hinterher immer anders, als ich es mir vorgestellt habe. Und dann bin ich unzufrieden. Außerdem habe ich manchmal das Gefühl, nicht mehr ganz hinter dem zu stehen, was ich hier so schreibe.
Wer das nicht versteht, dem möchte ich es einmal kurz erklären: Ich stehe unserer Konsumgesellschaft und den Problemen, die diese mit sich bringt, wie z.B. die Ausbeutung von Mensch und Umwelt, schon länger kritisch gegenüber, bzw. interessiere mich dafür. Jetzt habe ich letzte Woche beschlossen, wirklich etwas zu ändern, und damit ich auch dabei bleibe, habe ich mir einen neuen Blog eingerichtet (-> Die Weltverbesserin). Klar, das widerspricht dem ganzen mit dem Bloggen vielleicht, aber auf dem neuen Blog möchte ich nur noch Dinge posten, wenn sie mich wirklich interessieren und ich auch Lust dazu habe.
Meine kritische Einstellung kann ich einfach nicht mit diesem Blog vereinbaren, auf dem es genau um das Gegenteil geht.
Außerdem habe ich in der letzten Woche nichts gepostet, weil ich keine Zeit dazu hatte. Eigentlich nutze ich das nicht gerne als Ausrede, und eigentlich hätte ich sogar noch einen kleinen Post machen können, aber ich habe mich dagegen entschieden, weil ich mich nicht dazu zwingen wollte. Und auch wenn ich viele Ideen für zukünftige Posts habe, und sie z.T. auch immer noch gerne umsetzen will, bedeutet das für mich eine Menge Stress. Nicht nur, weil ich zur Zeit mit der Schule viel zu tun habe, sondern weil ich festgestellt habe, dass mir andere Dinge im Leben eigentlich wichtiger sind, aber aufgrund des Bloggens oft zu kurz kommen.
Ich hoffe, ihr versteht mich und schaut vielleicht auch mal auf dem neuen Blog vorbei, ich würde mich sehr freuen.
Auf Wiedersehen,
Vivi

I quit blogging.
To be honest, I've been thinking about this for a while now. There's often been times when I didn't feel like blogging, because I felt under pressure or just wasn't motivated in general. These times have been happening more and more recently.
Especially about my first point, our society is to blame: Everything is suppossed to look perfect, but it isn't. It's always different than I imagined it in the beginning. And then I'm discontent. Also, I sometimes feel like I don't really mean the things I write about here.
I want to explain it for those who don't understand my point: I never really liked our society, where everything is about consumption, and the problems that come along with it, like the exploitation of people and environment. I've been interested in changing things for ages now, but I never actually started. So last week I decided to start a new blog (-> Die Weltverbesserin), which should help me to stick with my plan. Of course this sounds weird now, as I quit blogging, but I want to change a few things on the new blog: I only want to post the things I'm really happy with and only when I actually feel like doing so, not because I have to.
I just can't combine my critical opinion with this blog, which is about the opposite of the topic.
I also didn't post anything this past week, because I was really busy with school. I never liked this excuse, and I acutally could have managed to prepare a post, but I didn't want to force myself to do so. And even though I've got tons of ideas for future posts and would love to prepare some of these, it means a lot of stress and pressure for me. Not only because I'm quite busy with school right now, but also because I've noticed that there are other things in life that are more important to me than blogging. But because of blogging I've been missing out on these things.
I hope you understand me and might even have a look at my new blog.
Good bye,
Vivi

Samstag, 20. Februar 2016

Mittwoch, 17. Februar 2016

colours of the rainbow: yellow

Für diesen Teil des Tags fand ich es besonders schwer, überhaupt etwas zu finden, da ich irgendwie gar nichts gelbes besitze, von Textmarkern mal abgesehen. Daher habe ich es mit der Farbe dann nicht ganz so genau genommen und habe doch noch ein paar Dinge gefunden, die ich mag. 

This part of the tag was especially hard, because I couldn't find anything yellow. I think, I don't even own anything yellow apart from highlighters. So I wasn't that exact with the colour and managed to find a few things that I like. 


Seit ein paar Tagen nutze ich aus irgendeinem unerklärlichen Grund Lidschatten. Wenn man bedenkt, dass ich ihn vorher meistens gehasst habe, ist das echt erstaunlich. Dafür habe ich die beiden hellsten Farben der essence quattro eyeshadow Palette in der Farbe 05 to die for benutzt, die ich schon seit ein paar Jahren habe.

I've been using eye shadow for a few days now and for an unknown reason, considering that I used to hate eyeshadow. I used the two light colours of the essence quattro eyeshadow pallette in the colour 05 to die for, which I already got a few years ago.

Die Balea Peel-Off Maske ist die einzige Gesichtsmaske, die ich jemals nachgekauft habe. Masken nutze ich ziemlich selten, weil ich meist weder Zeit noch Lust dazu habe. Diese hier mag ich allerdings ziemlich gerne, weil sie ziemlich praktisch ist. Wenn sie getrocknet ist, kann man sie einfach wie eine Folie mitsamt dem ganzen "Dreck" von der Haut abziehen.

The Balea Peel-Off Mask is the only face mask, that I ever bought again. In general, I hardly ever use masks, because usually I'm just too busy and too lazy. I really like this one though, because it's so easy to handle. Once it's dry, you can take it and all the "dirt" off your skin like a foil.

Die Yankee Candle Mango Peach Salsa habe ich zwar noch nicht benutzt, allerdings mag ich den Mangogeruch, da ich Mangos liebe. Außerdem mag ich Kerzen, auch wenn ich selten welche anzünde. 

I haven't used the Yankee Candle Mango Peach Salsa yet, but I really like the mango smell, as I love mangoes. I also like candles, even though I don't light them often. 

Vivi

Mittwoch, 10. Februar 2016

my favourite nail polishes


Zu meinen Lieblingsnagellacken zählen definitiv die von Essie. Ich habe zwar nur zwei Farben, weil sie relativ teuer sind und ich mir auch vorgenommen habe, erstmal keine neuen zu kaufen, weil ich genug habe. Die beiden Farben, die ich besitze, sind play date, ein heller Fliederton, und haute in the heat, ein knalliges pink, das aus einer alten Sommer-LE stammt. Zum einen haben die Lacke eine ziemlich hohe Deckkraft und lange Haltbarkeit, zum anderen lassen sie sich total leicht auftragen. 

Some of my favourite nail polishes are definetely by Essie. I only own two colours, because they are quite expensive, but I also decided to not get any more nail polishes, because I've got enough in my opinion. The two colours I've got are play date, a light lilac, and haute in the heat, a bright pink, which was from an old summer LE. I really like them because they cover really well and last long and because they're easy to apply.

Außerdem mag ich den trend it up! the metallics Nagellack in der Farbe 20 ziemlich gerne. Das helle pink hat coole Effekte und lässt den Lack ein wenig schimmern. Auch die Qualität und Haltbarkeit sind ziemlich gut. Aus irgendeinem Grund habe ich ihn erst ein- oder zweimal benutzt, was auch schon eine Weile her ist.

I also really like the trend it up! the metallics nail polish in the colour 20 a lot. The light pink has some cool effects and the nails are quite shimmery then. Also the quality is good and it lasts quite long. For some reason I only used it once or twice so far and it's been a while since then.

Neben pink zählt auch türkis zu meinen Lieblingsfarben. Der Nagellack, den ich dann benutze, ist von Rimmel London aus der 60 Seconds-Reihe in der Farbe 863 do not disturb.

Next to pink, turquoise is one of my favourite colours. The nail polish that I use then, is by Rimmel London from the 60 seconds series in the colour 863 do not disturb.

Zuletzt mag ich noch den Lotus Effect-Nagellack von Manhattan in der Farbe 65W, einem dunklen lila. Ich habe ihn schon seit Jahren und benutze ihn meist dann, wenn mir nach einer dunkleren Farbe ist.  Auch hier gefällt mir die Qualität ziemlich gut, wobei die Deckkraft nicht ganz so hoch ist. Daher muss man immer mehrere Schichten nehmen, wenn man auf allen Nägeln eine gleich dunkle Farbe will.

And last, but not least, I really like the Lotus Effect nail polish by Manhattan in the colour 65W, which is a dark purple. I've got it for ages now and usually use it, when I feel like wearing a darker colour. I also really like the colour of this one. Unfortunately, it doesn't cover that well, so I usually apply several coats to get the same dark shade on every nail.

Vivi