Freitag, 28. Februar 2014

Tutorial: Socken-Locken

Es ist schon eine Weile her, als ich mir mithilfe dieses Tutorials (s. unten) Locken gemacht habe. Es ist eigentlich ganz simpel und ich war mit dem Ergebnis auch ganz zufrieden, nur leider sind meine Haare dafür aktuell ein wenig zu kurz, sodass sich die eingewickelten Strähnen über Nacht aufgelöst haben. Zudem waren meine Haare am Ansatz relativ platt, da ich sie nicht geföhnt habe, bzw. nicht föhnen konnte.
Der Vorteil an dieser Art, sich Locken zu machen ist, ist dass man keinen Lockenstab oder ähnliches braucht. Erstens braucht man sich keinen kaufen, falls man keinen hat, denn Socken hat jeder zu Hause. Und Zweitens wird keine Hitze benötigt, was wiederum besser für die Haare ist.
Vivi

Dienstag, 25. Februar 2014

Blogprojekt: My Summer Stories!

Ich habe gerade erst ein Bloggerprojekt entdeckt, bei dem ich definitiv mitmachen werde: My Summer Stories!
Bei diesem Projekt geht es darum, in den Monaten Juni, Juli und August insgesamt sechs Posts zu sechs verschiedenen Themen zu veröffentlichen. Die Termine stehen bereits fest, es ist immer ein Montag. Genauere Infos findet ihr hier auf Steffis Blog: Bloggerprojekt: My Summer Stories
Mehr gibt es dazu erst einmal nicht zu sagen. Ich lade jetzt einfach mal alle, die interessiert sind und einen Blog haben, dazu ein, mitzumachnen. Hoffe, du hast nichts dagegen, Steffi!
Vivi

Samstag, 22. Februar 2014

Die Rote Liste: Die Säbelantilope

Bildquelle: de.wikipedia.org ; Textquelle: Tierfreund 02/2014, Sailer Verlag

Wie sieht sie aus?
Die Säbelantilope gehört zu den Spießböcken (Oryxantilopen), wie diese Antilopen wegen ihrer langen, spitzen Hörner auch genannt werden. Im Unterschied zu den anderen Spießböcken sind ihre Hörner, die bis zu 130 cm lang werden können, in einem großen Schwung nach hinten gebogen. Bis auf den dunkleren Hals und den Flecken im Gesicht ist das Fell hellbeige, fast weiß. Die Hufe sind extra breit, um ein Einsinken im Wüstensand zu vermeiden.
Wo kommt sie vor?
Die Säbelantilope gib es nur noch in Schutzzonen und Zoos, in der Wildnis ist sie u.a. durch Wilderei komplett ausgestorben. Bis vor 30 Jahren gab es noch wenige wild lebende Exemplare in Nordafrika, vor allem in den Wüstengebieten und Steppenregionen des Kontinents.
Wie lebt sie?
Die Säbelantilope war ein echtes Wüstentier, sie brauchte also kein Wasser, sondern nahm es in der Nacht mit dem Tau der Pflanzen auf. Um überhaupt Futter zu finden, begab sie sich mit der Herde auf lange Wanderungen. Nach einer Tragzeit von neun Monaten bringt das Weibchen ein Kalb zur Welt, das bereits Hörnchen hat. Es wird in den ersten Tagen abgelegt und duckt sich bei Gefahr.
Warum ist sie gefährdet?
Die prächtigen Hörner waren bei Safarifreunden bis ins 20. Jahrhundert beliebte Trophäen. Einheimische Jäger und Wilderer konnten das Fell der Tiere für viel Geld verkaufen und damit ordentlich Gewinn machen. Zuletzt wurden sie sogar vom Auto oder Flugzeug aus gejagt. Im Tschad wurde deshalb schon in den 1970er Jahren ein Reservat eingerichtet, das nach politischen Unruhen aber wieder aufgelöst wurde. Mittlerweile gibt es nur noch in Zoos und Parks weltweit ungefähr 1 500 Säbelantilopen, zudem hält ein arabischer Privatmann 4 000 Tiere.
Was können wir tun?
Leider gar nichts. In Tunesien, Senegal und Marokko werden die Tiere in abgegrenzten und umzäunten Schutzzonen gehalten, um sie irgendwann wieder in die "echte" Freiheit zu entlassen. Ob das dann möglich ist, hängt von den politischen Verhältnissen in den jeweiligen Ländern ab. Zudem müsste Wilderei streng bestraft und verfolgt werden.
http://www.zoo-leipzig.de/tierlexikon/tier-details/tier/saebelantilope/

Hier findet ihr eine kleine Übersicht der Roten Liste.
Vivi

Samstag, 15. Februar 2014

Happy Valentine's Day!

Erst mal Sorry, dass ich die gesamte letzte Woche nichts gepostet habe. Ich bin (warum auch immer) überhaupt nicht dazu gekommen. Shame on me!
Es kommt jetzt zwar einem Tag zu spät, aber besser spät als nie, oder?
Vivi

 

Sonntag, 9. Februar 2014

Muskelkater!

Ich glaube, ich habe es mit dem Training gestern und vorgestern ein wenig übertrieben. Ich habe nämlich ziemlichen Muskelkater, was nichts anderes heißt, als: meine Füße, meine Knie, meine Oberschenkel, mein Po, mein Bauch, mein Rücken, meine Schultern, mein Nacken, meine Oberarme und meine Hände. Klingt hart, ist auch hart. Aber ich habe nicht nur Muskelkater, meine Fußsohlen tun weh, weil ich barfuß auf Teppich getanzt habe. Davon rate ich dringend ab, das brennt wie Hölle!
Wer sich jetzt fragt, was ich denn trainiert habe, dem erkläre ich es jetzt. Das ist nämlich eine längere Geschichte. Donnerstag beim Training hat ein Mädchen eine Radwende und einen Flick-Flack gemacht und seitdem möchte ich, zusammen mit ein paar anderen, Flick-Flack lernen. Turnen finde ich mittlerweile wieder ganz cool, aber ich fange nicht damit an, ich habe nämlich fünf Jahre lang geturnt und aufgehört, weil es langweilig wurde. Wenn man jahrelang das Gleiche machen muss, weil der Trainer meint, man wäre nicht gut genug um was Neues zu lernen, dann hat man verständlicherweise irgendwann keine  Lust mehr. Neben Flick-Flack möchte ich wieder einen halbwegs gescheiten Bogengang, der irgendwie die Grundlage dafür ist, und Spagat lernen. Besonders letzteres wird schwierig ...
Wünscht mir Erfolg!
Vivi

Donnerstag, 6. Februar 2014

Frust!

Ich war vorhin richtig gefrustet, und das hatte mehrere Gründe. Zum einen, weil wir in Sport Volleyball gespielt haben, und da ich diese Sportart nicht leiden kann und es bei mir nicht so gut geklappt hat, hatte ich erst recht keine Lust mehr. So ist das bei mir, wenn ich etwas nicht mag und dann auf Anhieb nicht klappt, verliere ich viel schneller die Geduld, als bei Dingen, die ich mag.
Die andere Sache, die nicht nur mich, sondern die ganze Klasse auf die Palme gebracht hat, war, dass wir in vier (!) Fächern neue Lehrer kriegen. Das blöde daran ist, dass wir die doofen Lehrer behalten bzw. bekommen und die coolen Lehrer abgeben müssen. Neben diesen vier Fächern (Physik, Reli, Sport, Chemie) unterrichten uns ab nächster Woche Referendare in zwei oder drei Fächern. Warum müssen die Lehrer immer die guten Klasssen (nämlich uns!) abgeben und die Chaoten, die sie lieber loswerden würden, behalten?  Kann mir das mal wer erklären?! Bitte!!!
Aber, naja, meckern und jammern bringt auch nichts, da müssen wir wohl jetzt durch.
Morgen gibt es Zeugnisse, und irgendwie freue ich mich drauf, weil ich meins einfach haben möchte, aber andererseits habe ich auch keine Lust auf die zwei Stunden Unterricht davor. Kann man nicht einfach seine Zeugnisse kriegen und dann wieder nach Hause fahren?
Vivi

Montag, 3. Februar 2014

10 Tipps gegen Langeweile

Kennt ihr das, wenn ihr mehrere Stunden am Computer oder vor dem Fernseher sitzt, euch zu Tode langweilt und keine Ahnung habt, was ihr machen könnt? Dann habe ich hier ein paar Tipps für euch:

10 Tipps gegen Langeweile:
1. Einen Spaziergang machen/nach draußen gehen
2. Alle Klamotten anprobieren und neue Outfits ausdenken
3. Mit Freunden telefonieren
4. Nägel lackieren
5. Musik hören
6. Neue Frisuren ausprobieren
7. Ein Youtube-Video filmen
8. Einen Tanz ausdenken (passend zu 5.)
9. Telefon-/Klingelstreiche
10. Sport machen

Sonntag, 2. Februar 2014

Girl's smile

Wie mann vielleicht sehen kann und wie ich bereits erwähnt habe,  male bzw. zeichne ich hin und wieder gerne. Ich mag auch Sprüche, die so ähnlich sind wie der auf dem Foto.  Den hier habe ich von einem Filmplakat von Pinterest. Meiner Meinung nach ist dieser hier mehr als wahr. Wer stimmt mir zu?
Vivi
 
Sry, dass das Bild schräg ist, ich habs mit dem Handy fotografiert und hochgeladen. 

Hello everybody!

Hallo!
Ich heiße Vivien, kurz Vivi, bin aktuell 14 Jahre alt und gehe in die 9. Klasse. Meine Hobbys sind Trampolin springen, lesen, meine eigenen Geschichten/Bücher schreiben, bloggen (haha!) und gelegentlich auch Tanzen. Gelegentlich fotografiere, reise, shoppe, male und singe (unter der Dusche ;-D) ich aber auch ganz gerne. Neben diesem Blog habe ich auch noch einen weiteren, der schon etwas älter ist und auf dem ich unter einem Pseudonym schreibe. Schaut doch einfach mal vorbei: http://post-it-mia.jimdo.com
Ich sportlich, kreativ, extrem neugierig und meistens gut gelaunt. Ich mag Fremdsprachen, besonders Englisch, Tiere, Bücher und neue Orte entdecken. Ich möchte nämlich mal die ganze Welt bereisen und jedes Land und jeden Kontinent mindestens einmal besucht haben.
Ich denke, dass ist erst einmal alles, was ihr über mich wissen solltet.
Vivi