Mittwoch, 25. Juni 2014

Die Rote Liste: Das Chinchilla

Bildquelle: tierchenwelt.de; Textquelle: Tierfreund 07/2014, Sailer Verlag




Wie sieht es aus?
Chinchillas sind kleine Nagetiere mit einem sehr feinem und dichtem Fell. Sie werden 22-38 cm lang, dazu kommt noch ein bis zu 15 cm langer Schwanz. Das Fell ist bei wildlebenden Tieren grau oder bräunlich gefärbt. Jedes der einzelnen Haare weist eine schwarze Spitze auf. Die Haare der Chinchillas sind ungefähr 30-mal dünner als Menschenhaare, deswegen passen auch 20 000 auf einen Quadratzentimeter.
Wo kommt es vor?
Man findet das Chinchilla ausschließlich in Südamerika. Kurzschwanz-Chinchillas stammen aus dem Grenzgebiet zwischen Peru, Bolivien, Chile und Argentinien auf einer Höhe über 3 000 Meter. In den Anden im Norden Chiles fand man das Langschwanz-Chinchilla auf einer Höhe von 400 bis 1 700 Metern. Dort lebte es zwischen dornigen Sträuchern, Kräutern, Baumgruppen und Kakteen. Bei der letzten offiziellen Zählung vor ca. 20 Jahren waren dort noch 42 Kolonien zu finden, heute sind es wahrscheinlich weniger.
Wie lebt es?
Chinchillas gehen nur nachts auf Nahrungssuche. Sie essen jede Art von Pflanzen und halten sie wie ein Eichhörnchen in den Vorderpfoten. Dabei hocken sie auf den Hinterbeinen. Tagsüber verkriechen sie sich in ihren Bauten in Felsspalten und Höhlen. Sie sind sehr gesellig und leben in Kolonien. Es gibt zwei- bis dreimal im Jahr Nachwuchs, der bereits komplett behaart zur Welt kommt.
Warum ist es gefährdet?
Früher wurden wilde Chinchillas aufgrund ihres Pelzes in Massen gejagt. Später wurden aber Zuchttiere für die sündhaft teuren Chinchilla-Pelzmäntel gezüchtet. Die wildlebenden Tiere sind v.a. dadurch bedroht, dass ihr Lebensraum durch Abholzung, Bergbau und Beweidung schrumpft.
Was können wir tun?
Chinchillas werden nach wie vor aufgrund ihres  Pelzes gejagt, der immer teurer wird, je seltener das Chinchilla wird. Daher sollte man keine Pelzprodukte kaufen.
www.tierchenwelt.de/nagetiere/108-chinchilla.htmlwww.tierchenwelt.de/nagetiere/108-chinchilla.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen