Dienstag, 13. Januar 2015

Review: Thirteen Reasons Why

amazon.com

Titel: Tote Mädchen lügen nicht / title: Thirteen Reasons Why (Th1rteen R3asons Why)
Autor: Jay Asher / author: Jay Asher
Verlag: cbt / publisher: Penguin Books
Umfang: 282 Seiten / pages: 289 pages
Inhalt: Die Stimme der Toten, ein Ruf nach Leben. 
Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf 'Play' - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...
plot: This is the story of teenager Hannah Baker, who sends tapes to the people who are connected to the thirteen reasons why she commits suicide. 
A story about friendship, despair and the responsibility we have for our actions and how they influence other people. A story which shows us how important it is to prevent a classmate from becoming a loner. In Hannah's own words: "No one knows for certain how much impact they have on the lives of other people. Oftentimes we have no clue."

Meine Meinung: Zuerst möchte ich anmerken, dass ich das Buch auf Englisch für die Schule gelesen habe, es aber so oder so lesen wollte. An sich ist das Buch gut geschrieben und auch den Aufbau kannte ich in dieser Form noch nicht. Meine Erwartungen wurden eher im Inhalt ein wenig enttäuscht. Manche Gründe wirken ziemlich dumm oder gehen meiner Meinung nach nicht mal als Gründe durch. Daher wirkt es, als würde Hannah mit ihren Selbstmordgedanken überreagieren. Manche Gründe sind dagegen auch ziemlich heftig und erschreckend. Die Gründe bauen aufeinander auf, was die Spannung steigert, da man auch auf Clays Grund wartet, der sich als eher langweilig herausstellt. Im Grunde genommen entschuldigt Hannah sich nur für ihr Verhalten Clay gegenüber. Danach ist das Buch eher langweilig, da noch drei Gründe nach dem Höhepunkt der Geschichte folgen.
my opinion: At first I want to mention that I read this book for my English class, but I wanted to read it anyway. The book itself is well written and I didn't know that kind of structure before. My expectations were a bit disappointed because of the plot. Some reasons seem to be really stupid or aren't a real reason in my opinion. That's why Hannah's suicide looks like an overreaction. However, some reasons are also pretty intense and frightening. The reasons are based on each other, which increases the suspence of the book, because you wait for Clay's reason, which turns out to be quite boring. Essentially, Hannah is just apologizing for her behaviour. After that the book is kind of boring, because three more reasons are following after the climax of the story.

Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das Buch noch einmal lesen würde, aber allgemein fand ich es ganz gut.
my rating: 3,5 of 5 stars. I'm not sure if I would read this book again, but it was quite good in general. 

Vivi

Kommentare:

  1. Hört sich aber nach einem spannenden Buch an. Solche Sachen lese ich gerne, ich werde es mir mal genauer angucken aber danke für deine Tipps.
    Viele Grüße LiFe
    lifealty.blogspot.de/

    AntwortenLöschen