Donnerstag, 5. März 2015

my top 3 go-to hairstyles

 

Vor allem in letzter Zeit probiere ich gerne verschiedene Frisuren aus, da ich es hasse, jeden Tag komplett gleich auszusehen (was durch die Schuluniform ja noch verstärkt wird :D - trotzdem trage ich sie ganz gerne).
Eine meiner Lieblingsfrisuren ist ein ganz klassischer hoher Pferdeschwanz. Am liebsten trage ich ihn ein bisschen höher, also ungefähr am Wirbel (klappt aber nicht immer!), und um ein bisschen Abwechslung reinzubringen mit einem bunten Haargummi.

I like to try out different hairstyles, especially during the last few weeks. Mainly, because I hate to look the same every day (which is intensified by the school uniform :D - but I like to wear it anyway). 
One of my favourite hairstyles is a classic high ponytail. I prefer to wear it a little higher at the whirl (but it doesn't always work!), and to add a little detail I wear a colourful hair tie/scrunchie. 


Außerdem mag ich einen seitlich geflochtenen Zopf, weil es schnell und einfach ist und auch, weil meine Haare endlich lang genug zum Flechten sind. ;)

Moreover, I like to wear a side braid, because it's quick and easy and because my hair is finally long enough for braiding. ;) 


Ich habe zwar keine Ahnung, wie genau man es nennt, aber ich mag es, den oberen Teil der Haare nach hinten zu binden. Dann hat man sie nicht im Gesicht hängen, kann sie aber immer noch offen tragen.
Normalerweise mache ich es ein bisschen anders als auf den Bildern, nämlich mit zwei Haargummis, aber mir gefallen beide Versionen. 

I have no idea, if there is a special name for this, but I like to wear my hair half up-half down. Then you've got it out of your face, but still wear it open. 
Usually I do it with two hair ties, which looks a bit different from the version on the pictures, but I like both versions.  

Vivi

1 Kommentar:

  1. Das mit den Haaren nach hinten binden mache ich auch oft :) Kenn da auch nur einen chinesischen Begriff dazu, der heisst uebersetzt: Prinzessinnenkopf

    AntwortenLöschen